Muskelkater? Was er bedeutet und wie Sie ihn schnell wieder loswerden!
Kater und Muskelkater haben durchaus etwas miteinander zu tun, denn in beiden Fällen zeigt uns der Körper, dass wir ihm zu viel zugemutet haben. Im einen Fall Alkohol, im anderen Fall Sport. Muskelkater ist dabei nichts anderes als ein durch eine Entzündung verursachter Schmerz, der von winzigen Verletzungen der Muskelzellen herrührt. Der Muskelkater weist uns aber nicht nur auf eine Überlastung hin, er löst auch die entsprechenden Prozesse aus, die die Verletzungen kurieren und vorbeugend zusätzliche Muskelmasse aufbauen – was jedoch auf keinen Fall heißt, dass Sie stets so viel trainieren sollten, dass Sie Muskelkater bekommen. Entscheidender als intensives Training ist regelmäßiges Training! In der Regel ist der Muskelkater nach ein paar Tagen wieder verschwunden.

Und so können Sie Ihrem Körper dabei helfen, den Muskelkater so schnell wie möglich loszuwerden:

– Reduzieren Sie Ihr Training, damit sich Ihre Muskeln erholen können. Am besten ist lockere Bewegung, die die Durchblutung der Muskulatur anregt und die Regeneration unterstützt.
– Ein weiteres bewährtes Hilfsmittel ist Wärme – sei es ein warmes Bad oder eine Wärmekompresse aus der Apotheke
– Hilfreich sind auch Enzympräparate wie Wobenzym. Die Enzyme helfen dem Körper, die entzündlichen Prozesse schneller ablaufen zu lassen und so die Heilung zu beschleunigen.