Die Laufreise führte mich an drei Orte, die ich zuvor noch nicht bereist hatte. Ich reiste aber nicht einfach als Tourist. Ich wurde als Laufheld auf Reisen geschickt. Diesem Titel wollte ich gerecht werden. Als Laufheld läuft man nicht für sich, sondern für andere; die gegebenenfalls selbst nicht laufen können. Beim Marathon in Paris zog ich meinen krebskranken Freund Alex in seinem Rollstuhl über die ganze Strecke bis ins Ziel. Das enorme Ausmaß an Sympathie und Ermutigung, was uns bzw. ihm dabei von anderen Läufern und dem Publikum entgegengebracht wurde, war einfach unglaublich. Es gab ihm enorm viel Kraft. Genug Kraft, um im Anschluss eine erneute schwere Operation zu überstehen. In New York traf ich den am Usher Syndrom erkrankten 24jährigen Brian Switzer aus Boston. Er war erst durch das Online Voting bei der Laufhelden Wahl auf meine Initiative „Athletes for Charity“ aufmerksam geworden. Durch das Usher Syndrom ist er taub und blind zugleich. Wir verstanden uns auf Anhieb und fassten den Entschluss, gemeinsam den New York Marathon zu laufen. Ich war dabei sein Guide. Wir liefen für zwei kleine amerikanische Mädchen namens Ava und Stella aus Cleveland, Ohio. Die beiden Mädchen haben ebenfalls das Usher Syndrom. Ihr Vater ist 2010 tödlich verunglückt. Sie sind taub, aber noch nicht völlig erblindet. Mit der Hilfe von Supportern (Förderern) der „Athletes for Charity“ ist es uns gelungen, die Mädchen nach New York zu fliegen, so dass sie den Lauf und diese tolle Stadt sehen und miterleben konnten. Es war ein sehr emotionaler Moment, mit Brian ins Ziel zu kommen. Sein Vater, der uns dort erwartet hat, war unendlich stolz auf seinen Sohn. Und Ava und Stella waren vor Freude ganz aus dem Häuschen. Es war unglaublich schön, diese Mädchen so glücklich zu sehen. Es hat mich sehr bewegt, als diese zwei kleinen  Mädchen mir dann noch im Ziel einen Scheck in Höhe von 1.000 US-Dollar für krebskranke Kinder im Heidelberger Waldpiratencamp überreichten, die durch Athletes for Charity ebenfalls unterstützt werden.

Stella_Ava_Athletes_for_Charity

Ich bin überzeugt, in jedem von Euch steckt ein Laufheld! Seht Euch um. In Eurem Freundeskreis. In Eurer Stadt. Ihr werdet jemanden finden, der Eure Hilfe brauchen kann. Werdet kreativ und Ihr werdet einen Weg finden, wie ihr dieser Person helfen, Mut machen oder ein Lächeln schenken könnt. Wenn ich das mit Athletes for Charity schaffe, dann schafft Ihr das auch. Werdet aktiv! Be unstoppable!