Es ist Sommer, egal ob man schwitzt oder friert! Diesen melodiösen Zeilen ist teilweise zuzustimmen. Denn oft beendet der Übeltäter „Sommergrippe“ das Vergnügen Laufen, Radfahren, Wandern und Bergsteigen abrupt. Viele glauben, ist die Winterzeit überstanden, gilt das auch für die Grippezeit. Leider entspricht das nicht der Wahrheit. Überraschend sind Studien, die zeigen, dass 92% der Sommergrippen selbstverschuldet sind. Man sitzt im überhitzten Büro und hat Durchzug oder kommt verschwitzt in einen klimatisierten Raum, genießt den Windzug an dem geöffneten Autofenstern oder steigt ins eisige Flugzeug. Bei diesen Situationen trocknen die Schleimhäute aus. Somit verlieren sie ihre Funktion als „Schutzschild“. Viren haben dann ein leichtes Spiel. Über die entzündeten Schleimhäute wandern sie in den Körper und können zu Infektionen der Bronchien oder Nasennebenhöhlen führen. „Um einem Infekt vorzubeugen oder diesen zu behandeln, sind Enzymkombinationspräparate aus der Apotheke zu empfehlen. Denn die natürlichen Enzyme aktivieren die Selbstheilungskräfte und wirken antientzündlich.“, erklärt Dr. Lutz Graumann.

Was ist zu beachten?
  1. So verlockend es sein mag: Der Durst, gerade nach der sportlichen Betätigung, sollte nicht mit eiskalten Getränken gelöscht werden. Ein lauwarmer Pfefferminztee mit einem Spritzer Zitrone ist viel bekömmlicher für den warmen Körper. Ist der Körper nach dem Training erholt, sollten nicht direkt, sondern über den Tag verteilt mindestens 2-3 Liter pro Tag getrunken werden.
  2. Am besten die Trainingseinheiten auf die kühlen Morgen- oder Abendstunden legen. Und immer im Hinterkopf behalten: Zu viel Sonne meiden. Das schwächt die Abwehrkräfte.
  3. Oft sind es kurze Situationen, wie die Zugfahrt, in denen man der Klimaanlagen ausgesetzt ist. Solche Momente, auch wenn sie nur kurz sind, nicht auf die leichte Schulter nehmen – ansonsten liegt man mit Grippe im Bett. Daher immer auch wärmere Bekleidung im Gepäck haben.
  4. Wichtig: Nasse oder durchgeschwitzte Kleidung nicht zu lange am Körper lassen und schnellstmöglich trockene Bekleidung anziehen.
  5. Auf eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse ist das ganze Jahr über zu achten. Viel Vitamin C ist in Äpfeln, Kiwis, Grapefruit sowie Paprika enthalten.