2×2 Plätze für ein professionell geleitetes Langlauf-Wochenende stellte Wobenzym® plus zur Verfügung. Anfang März konnten die Gewinner ihr Wochenende am Seefelder Hochplateau in Tirol antreten. Die Unterbringung im Spa-Hotel war sicher für nicht wenige ein zusätzlicher Anreiz zur Beteiligung.

Einer der Gewinner war Dr. Markus Knasmüller. Der Leiter der Softwareentwicklung eines österreichischen Systemhauses erzählte uns später, wie es ihm gefallen hat.

 

EnzymKraft (EK): Was haben Sie sich von dem Wochenende erhofft?

Markus Knasmüller (MK): Ein tolles Langlaufwochenende und erstmals Skaten probieren.

EK: Sind ihre Hoffnungen erfüllt worden?

MK: Absolut, das Wetter war traumhaft, der Skating-Unterricht interessant, der Trainer ist zum Glück nicht ganz verzweifelt.

EK: Sehr schön! Was haben Sie konkret gemacht?

Ich habe  mir am Freitag gleich mal Skatingski ausgeborgt und bin Langlaufen gegangen. Leider habe ich mich etwas verirrt und bin schon auf der schwarzen Loipe gewesen. Das war für den Anfang doch etwas heftig.

EK: Glauben wir sofort! Skifahren ist ja nicht ganz ohne. EnzymKraft-Experte Robert Mücke hat hier im Blog kürzlich etwas dazu gesagt. Wie ging es bei Ihnen weiter?

MK: Am Samstag hatten wir dann einen Trainer, der mir viele Tipps gezeigt hat. Das Skaten ist ein echt tolles Gefühl! Sonntags bin ich dann nochmals langlaufen gegangen, ganz für mich alleine. Etwas habe ich auf die Uhr gesehen und merkte, dass ich im Vergleich zu Samstag deutlich schneller war. Das Training hat also Wirkung gezeigt!

EK: Was hat ihnen am besten gefallen?

MK: Bei allem sportlichen Ehrgeiz muss ich ehrlich sagen: Das Hotel!

EK: Würden Sie so etwas nochmal machen?

MK: Was für eine Frage, auf jeden Fall!

EK: Betreiben Sie außer Langlaufen noch andere Sportarten?

MK: Ja, vor allem Laufen und Triathlon.

EK: Was war ihr schönstes sportliches Erlebnis bisher?

MK: Ich habe bei den Europäischen Master Games in Lignano 2011 einmal Silber über 10.000 m und zwei Mal Bronze im Hindernislauf und 5000 m geholt.

EK: Respekt! Welche sportlichen Highlights stehen 2013 für Sie an?

MK: Eine neue Bestzeit im Halbmarathon.

EK: Dabei wünschen wir viel Erfolg!