Endlich stehen sie wieder an, die langersehnten Ausdauereinheiten zu Fuß und per Rad im Freien. In den Frühlingsmonaten legt der Sportler den Grundstein für seine Wettkampfsaison.

Aber er konfrontiert gleichzeitig seine Gelenke, Knochen, Sehnen, Muskeln und Bänder auch häufig mit noch ungewohnten Belastungsumfängen und hohen Intensitäten. Dies kann zu Mikroverletzungen im Gewebe des Bewegungsapparates mit begleitenden Entzündungsreaktionen führen, die unbehandelt häufig in langwierigen und schmerzhaften Überlastungsschäden enden. Schmerzfreie und harmonische Bewegungsabläufe werden auf Dauer eingeschränkt und ein erfolgreicher Saisonverlauf sowie der Spaß am Sport rücken in weite Ferne.
Zeit für ein Ausheilen über Trainingspausen hat der ambitionierte Athlet nicht und deshalb vertrauen immer mehr Sportler als Therapieoption oder zur Ergänzung anderer Heilbehandlungen auf die natürliche Kraft von Enzymen. Das Enzymkombinationspräparat Wobenzym® plus unterstützt zielgerichtet die  Selbstheilungskräfte des Körpers und hilft dabei, dass es zu keinen bleibenden Schäden kommt.

Uli Nieper, Sportorthopäde und mehrfacher Ironman-Hawaii-Finisher: „Mit der Einnahme eines Enzymkombinationspräparats wird bei Überlastungsschäden schon nach kurzer Zeit eine deutliche Schmerzlinderung erzielt. Damit vermeidet der Sportler einen längeren Trainingsausfall und er kann effektiver und gesünder trainieren.“

Enzyme als natürliche Heilungsbeschleuniger
Zu oft und zu lange werden unterschwellige Schmerzen und die dahinterstehenden Ursachen ignoriert, was die Gefahr einer chronischen Entzündung stark erhöht. Um längere Zwangspausen im Trainingsablauf zu vermeiden, müssen die (Kleinst-)Verletzungen so früh wie möglich therapiert werden: Die Einnahme natürlicher Enzympräparate kann den Ablauf des Entzündungs- und Heilungsprozesses erheblich beschleunigen und somit entscheidend zur Linderung der Beschwerden beitragen.
Dabei unterdrücken Enzyme, im Gegensatz zu den gängigen Schmerzmitteln, die Entzündung nicht, sondern unterstützen eine rasche und vor allem vollständige Ausheilung der Verletzung. Entzündungen, Schwellungen und somit Schmerzen gehen zurück und Muskeln, Sehnen und Gelenke sind schnell wieder fit für das nächste Training. Ein chronischer Verlauf mit der Gefahr des bleibenden Überlastungsschadens ist dank der Enzyme deutlich reduziert.