One day two racesOne Day – Two Races. Das war das Motto meines gestrigen Tages in Berlin. Ursprung des ganzen war mein Marathontrainingsplan für Hamburg, der für Sonntag 32km Dauerlauf vorsah. Da ich aber schon für das Inlinerennen angemeldet war, musste eine Lösung her. Die Idee im Anschluss zum Skaten noch zu  Laufen war schnell da, aber der Startplatz für den Lauf schien unmöglich, so kurzfristig.

Dank Euch wurde die Idee Realität und ich konnte zusätzlich zum Inlineskate Halbmarathon im Anschluss die Runde nochmal zu Fuß zurücklegen.

 

Der 1.Start war 09:30h bei strahlendem Sonnenschein, Berlin war wieder wunderbar zu uns. Rasant ging’s los und ich hatte auch gleich eine gute Gruppe, die meinen angestrebten Pace für Zielzeit 0:50h, auf den Asphalt brachte. Nach 49:04h war ich das erste Mal im Ziel, dann schnell die Laufschuhe geschnürt und auf ging’s zur zweiten Runde, der letzte Läuferstartblock machte sich gerade auf die Strecke.

Die Zeit verging wie im Flug und schon ließ ich Schloss Charlottenburg rechts liegen und näherte mich der 10km Marke, nur ein paar Sekunden über 1:00 Std. was mich noch mehr motivierte. Ein Stück konnte ich den Pace noch erhöhen und lief nach 02:01:51 h das zweite Mal über die Ziellinie. Ein großartiges Gefühl, vielen vielen Dank nochmal für den Startplatz.

Es war ein erfolgreicher und  unvergesslicher Tag in Berlin.