Es weihnachtet – da wimmelt es überall von Schmalzgebäck, Stollen und Lebkuchen. Für die Sportler unter uns gehören solche süßen Sachen aber nicht unbedingt auf den täglichen Speiseplan. Unser Teammitglied Damian verrät uns deswegen ein weiteres Weihnachtskeks-Rezept, das sporttauglich ist!

Was Ihr braucht:

160 ml Wasser
60g Quinoa
75g Kokosflocken
80g kernige Haferflocken
125g Mehl
110g brauner Zucker
2 reife Bananen, zerdrückt
120g Apfelmus
130g Butter oder Erdnussbutter
1/5  P. Vanillinzucker
1 TL Salz
1TL Natron
1 TL Backpulver
125g bittere Schokolade

Und nun zur Zubereitung:

Wasser und Quinoa in einem kleinem Topf zum Kochen bringen, dann abdecken, auf niedrige Hitze ca 15 Minuten simmern, bis die ganze Flüssigkeit aufgenommen wurde.

Backofen auf 175 C` vorheizen und zwei Backbleche einfetten. Gekochte Quinoa, Kokosflocken, Haferflocken, braunen Zucker, Bananen, Apfelmus. Erdnussbutter, geriete schwarze Schokolade. Vanillezucker, salz, Natron und Backpulwer in einer großen Schlüssel vermischen. Teig esslöffelweiße mit Abstand auf vorbereiteten Backbleche setzen.

Im vorgeheizten Backoffen ca. 20 – 25 Minuten backen, bis die Ränder von Plätzchen leicht gebräunt sind, ein paar Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitte legen und komplett auskühlen lassen.