Nass, dreckig, aber gut: Teammitglied Leila Künzel hat uns ein Update zukommen lassen und berichtet von Ihrer Teilnahme am HeideRadCup 2014.

„Am letzten Sonntag stand für mich ein Radrennen im Wettkampfkalender.
Der Heideradcup in Trossin.
Ich wähle die 41 km Runde und auch diesmal hatte der Wettergott mit den Sportlern wenig erbarmen.
Es regnete und die Straßen waren ordentlich nass und schmutzig, entsprechend vorsichtig bewegte sich das Feld die ersten Meter. An einigen Steigerungen wurden einige Attacken gefahren, wo ich auch einige Männer hinter mir lies. Nach der Hälfte der Strecke waren wir noch ca 20 Leute und ich die einzige Frau in der 1. Radgruppe.
Um kein Risiko einzugehen, hielt ich mich aus dem Zielsprint heraus und konnte das Rennen gewinnen.
Nun stehen noch 3 Wettkämpfe für eine lokale Challenge an und es riecht auf alle Fälle nach einem Podestplatz.
Ich werde berichten, bis dahin… bleibt GESUND!
Leila“

Wir möchten an dieser Stelle noch hinzufügen, dass Leila in aller Bescheidenheit vergessen hat zu erwähnen, dass die zweite Frau nach ihr mit etwa acht Minuten Abstand und einer um etwa 4 km/h niedrigeren Durchschnittsgeschwindigkeit ins Ziel kam. Herzlichen Glückwunsch, Leila, fantastische Leistung!