"Besi" bekam vor etwa 20 Jahren multiple Sklerose diagnostiziert. Er stellte fest, dass Sport ihm besser half als so manches Medikament und ist seit dem mit seinem Projekt "Rad statt Rollstuhl" für den guten Zweck unterwegs.

Beschreibe dich selbst in einem Satz

Ich bin ein positiv denkender Mensch der durch Sport und Willen versucht meine Krankheit MS im Zaume zu halten.

Was ist dein Sport?

Radfahren (Rennrad u. MTB)

Wie bist Du dazu gekommen?

Durch meine Erkrankung.

Was begeistert dich an deinem Sport besonders?

Spaß mit Gleichgesinnten bei gemeinsamen Trainingsfahrten in der Natur.

Was war bisher dein größter sportlicher Erfolg?

Das erfolgreiche RAD-STATT-ROLLSTUHL PROJEKT KANADA 2013, Der Gewinn der Vize-Europameisterschaft in der Mixed-Staffel beim Ironman 70.3 Triathlon in Wiesbaden. Und der Sieg beim Mallorca Marathon M312 in der bis dato Rekordzeit von 9:48Sdt – gegen den Tour-de-France-Sieger Oscar Pereiro!

Was ist dein nächstes großes Ziel?

RAD STATT ROLLSTUHL BESI & FRIENDS TOUR VON FRANKFURT NACH BARCELONA, DEUTSCHLAND TOUR

Was motiviert dich?

Durch den Sport solange wie möglich mobil zu bleiben.

Hast du ein Motto oder eine Philosophie?

Never give up und nach jedem Tief kommt wieder ein Hoch!

Wie viele Trainings-Einheiten umfasst eine normale Woche bei Dir und wie sehen die aus?

Ich trainiere jeden Tag.

Was ist dein Tipp für diejenigen, die deinen Sport in ihren Alltag integrieren möchten?

Positiv denken und nie den Spaß am Sport und Leben vergessen.

Was ist dein „Sport-Snack“?

Fingerfood, natürlich.

Hast du selbst Erfahrungen mit Wobenzym?

Ich nehme seit Jahren Wobenzym.